MediaMarkt & Saturn: Bald keine großen Fernseher mehr? Kunden in Sorge

Debatte auf MediaMarkt & Saturn! Kommen bald große Flachbildfernseher und Smart-TVs mit 4K- oder 8K-Auflösung?

Ein neues EU-weites Gesetz könnte es MediaMarkt & Saturn nun erschweren, immer beliebtere Geräte zu verkaufen. Für die meisten Fernseher droht ein Verkaufsstopp.

Ein neues EU-Gesetz zielt darauf ab, den Energieverbrauch von Fernsehern und anderen elektronischen Geräten zu begrenzen. Geräte, die nicht mindestens die Energieeffizienzklasse „F“ erreichen, dürfen ab dem 1. März 2023 nicht mehr verkauft werden. Dies könnte dem aktuellen Trend zu größeren Fernsehern und höheren Auflösungen entgegenstehen.

Denn neue 8K-Fernseher mit QLED oder OLED nutzen mehr als leistungsschwächere elektronische Geräte. MediaMarkt hat beispielsweise fünf Modelle in der Energieeffizienzklasse „G“ von insgesamt sechs „besten Fernsehern“. Nur der sechste erreichte “F”. Wer im Saturn nach einem Smart TV sucht und im Filter auf die E-Klasse klicken möchte, hat nur die Wahl zwischen „E“, „F“ und „G“. Und da ist die Verteilung mehr als übersichtlich. 219 Modelle sind in der Kategorie mit dem höchsten Verbrauch vertreten, 161 vorn und nur 25 in den „Besten“.

Auch Lesen :  Dua Lipa: Darum hat die Pop-Sängerin jetzt die albanische Staatsbürgershaft

So reagieren MediaMarkt & Saturn

Die A- bis G-Labels wurden zuvor überarbeitet, und Geräte, die zuvor besser bewertet wurden, werden plötzlich herabgestuft. Diese ist seit dem 1. März 2021 umgesetzt. Die neuen Beschränkungen zielen darauf ab, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen. Die zum 1. März 2023 in Kraft tretenden Regelungen stellen den Handel nun vor eine Herausforderung.

Auch Lesen :  Barclays Arena: Sting muss Konzert in Hamburg absagen – zum dritten Mal!

MediaMarkt und Saturn haben Kontakt zu ihren Partnern aufgenommen. “Vor Ablauf der Frist gekaufte Produkte können nach unserem neuesten Stand weiterverkauft werden, auch wenn sie nicht den Spezifikationen entsprechen.” Das ist die aktuelle Situation im Unternehmen. „Bei Neuausstattungen gehen wir mittlerweile davon aus, dass die Hersteller ihre Modellreihen an die neuen Vorgaben anpassen werden.“

Auch Lesen :  Coburg: Riesiges Wandgemälde am Albertsplatz zeigt royales Paar

Hersteller müssen sich daran halten

Samsung antwortete auf eine redaktionelle Anfrage, dass seine Produkte den Verbrauchern weiterhin zur Verfügung gestellt werden. „Wir gehen jetzt davon aus, dass unsere 4K-Fernseher, einschließlich Mini-LED- und Quantum-Dot-OLED-Geräte, im Jahr 2023 die EU-Energieeffizienzstandards erfüllen werden“, versichert der Hersteller.


Mehr Nachrichten:


LG verspricht den Kunden, „dass alle zukünftigen Fernseher, die auf dem deutschen (und europäischen) Markt eingeführt werden sollen, zu 100 % den geltenden gesetzlichen Anforderungen entsprechen werden“.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button