Corona-Fallzahlen in China auf höchstem Wert des Jahres | Freie Presse

Peking setzt weiterhin eine strikte Null-Covid-Strategie um, in der Bevölkerung regt sich der Protest. Unterdessen steigt die Infektionshäufigkeit weiter an.

Peking.

Trotz strenger Eindämmungsmaßnahmen ist die Zahl der Corona-Fälle in China auf den höchsten Wert seit einem Jahr gestiegen. Die Pekinger Gesundheitskommission meldete landesweit 31.444 Neuinfektionen. Damit wurde der bisherige Höchststand aus dem Frühjahr übertroffen.

Mit den seit Wochen steigenden Infiziertenzahlen kam es zuletzt immer mehr zu Einschränkungen des täglichen Lebens in chinesischen Städten. Die Regierung hat zuletzt einige Corona-Regeln angepasst und unter anderem die Dauer der Quarantäne bei der Einreise nach China von zehn auf acht Tage verkürzt. Von dauerhafter Entspannung kann aber keine Rede sein.

Auch Lesen :  Iran: Mindestens 15 Tote nach mutmaßlichem IS-Angriff

In fast allen Großstädten wurden zuletzt neue Maßnahmen eingeführt: In der Hauptstadt Peking wurden Schulen, Kindergärten und Geschäfte geschlossen. Die Menschen wurden gebeten, sich nach Möglichkeit aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. In der südchinesischen Metropole Guangzhou wurden mehrere Stadtteile komplett stillgelegt. Shanghai kündigte unterdessen an, dass Reisende, die in der Stadt ankommen, fünf Tage lang nicht in Restaurants oder Geschäfte gehen dürfen. Die Mega-Metropole Chongqing erlaubt es Menschen, das Land nur in Notfällen und mit einem negativen Test auf das Coronavirus zu verlassen. Die Lage wird immer unübersichtlicher.

Auch Lesen :  Dissidenten fordern Scholz zur Absage von China-Reise auf | Freie Presse

Auch in der Bevölkerung nimmt die Kritik an der Corona-Politik der Verwaltung zu. Gestern kam es in der Stadt Zhengzhou zu schweren Zusammenstößen zwischen Arbeitern des Apple-Zulieferers Foxconn und Sicherheitskräften. Die Arbeiter protestierten wegen der schlechten Bedingungen in der wegen des Coronavirus seit Wochen isolierten Fabrik.

Auch Lesen :  Die Deutschen zahlen 20 Milliarden Euro zu viel Einkommensteuer

Während der Rest der Welt versucht, mit dem Virus zu leben,
China setzt weiterhin eine strikte Zero-Covid-Strategie um
Blockaden, tägliche Massentests, strenge Kontrolle,
Kontaktverfolgung und Zwangsquarantäne. (dpa)

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button